Der komplette Überblick aller ESV-Testspiele der Saison 2020/2021

SV Dorsten-Hardt
Sonntag, 02. August 2020, 15 Uhr (Jule-Ludorf-Sportanlage)
Justin Strahler ließ die „Schwicker“ strahlen

Spvgg. Erkenschwick - SV Dorsten-Hardt 1:0 (1:0)

spvgg erkenschwick 2014Spvgg.: Stauder - Warnat, Keysberg, Tottmann, Kasak, Gökdesv dorsten hardtmir (61. Seklawi), Wortmann, Klakus (46. Sarikiz), Strahler (46. Stöhr), Soltane, Schuwirth (46. Pilica) - Trainer: David Sawatzki 

  • Tor: 1:0 Justin Strahler (32.)
  • Schiedsrichter: Dominic Nosing (TuS Haltern)
  • Zuschauer: 200

gökdemirDer Neuzugang von der BG Schwerin hat im ersten Testspiel den Siegtreffer für die Spvgg. Erkenschwick gegen den ambitionierten Landesligisten SV Dorsten-Hardt erzielt. Dessen Coach Martin Stroetzel, Anfang der 1990er-Jahre in seiner aktiven Zeit ebenfalls ein „Schwicker“ und damals gefürchtet für seine knallharten Freistöße, war trotz der Niederlage sehr zufrieden. „Das war für beide Mannschaften heute ein top Testspiel, das eigentlich keinen Verlierer hätte haben dürfen.“

Dorsten hatte Glück, dass Schiri Dominic Nosing den Tatort nach Foul an Finn Wortmann außerhalb des Strafraums sah (26.). Ein Elfer wäre hier wohl die richtige Entscheidung gewesen. Sechs Minuten später war dann aber Strahler zur Stelle nach einer Flanke des sehr starken Christian Warnat. Der neue Rechtsverteidiger war einer der Lichtblicke aufseiten der Hausherren. Nach der Pause blieb’s ein munteres Spielchen. Über ein 3:3 oder 4:4 hätte sich niemand beschwert.

SV Wanne 11

Freitag, 07. August 2020, 19:15 Uhr (Kunstrasenplatz Wanne 11)

SV Wanne 11 - Spvgg. Erkenschwick 2:6 (1:4)
sv wanneSpvgg.: Amft - Warnat (46. Keysberg), Heine, Ovelhespvgg erkenschwick 2014y, Kaya, Pilica, Bouachria, Sarikiz, Stöhr, Schuwirth, Rottmann (46. Seklawi) - Trainer: David Sawatzki

  • Tore: 1:0 Omar Kelto (9. Foulelfmeter), 1:1 Tom Rottmann (12.), 1:2 Christian Warnat (23.), 1:3 Behnan Sarikiz (34.) 1:4 Leon Stöhr (37.), 1:5 Jyhad Seklawi (52.), 1:6 Arian Phil Schuwirth (83.), 2:6 Stefan Maiwald (84.)
  • Schiedsrichter: Leonidas Exuzidis
  • Besonderes Vorkommnis: Das Spiel wurde nach 88 Minuten abgepfiffen

torjubel in wanne 11Die Stimberg-Elf gewinnt auch ihr zweites Testspiel nach starker erster Halbzeit beim Landesligisten SV Wanne 11 mit 6:2 (4:1). Der überragende Christian Warnat legte den ersten ESV-Treffer durch Tom Rottmann mustergültig vor und erzielte anschließend selbst zur 2:1-Führung. Die weiteren Schwicker Torschützen lauteten Behnan Sarikiz, Leon Stöhr, Jyhad Seklawi und Arian Phil Schuwirth.

SV Horst-Emscher

Sonntag, 09. August 2020, 15.15 Uhr (Kunstrasenplatz, am Schollbruch)

SV Horst-Emscher - Spvgg. Erkenschwick 0:3 (0:1)
Ssv horst emscherpvgg.: Stauder (46. Amfspvgg erkenschwick 2014t) - Heine, Tottmann, Ovelhey, Gökdemir, Kaya (46. Seklawi), Wortmann, Bouachria (46. Keysberg), Klakus, Soltane (41. Rottmann), Strahler - Trainer: David Sawatzki

  • Tore: 0:1 Hakan Gökdemir (23. Foulelfmeter), 0:2 Skandar Soltane (34.), 0:3 Justin Strahler (57.)
  • Schiedsrichter: Lars Sielemann

2020 jubel in horstBeim Gelsenkirchener Landesligisten SV Horst-Emscher 08 gewann unsere Spielvereinigung mit 3:0 und baute die Erfolgsserie in der neuen Saison auf 3 Spiele / 3 Siege aus. Die Tore erzielten Hakan Gökdemir, Skandar Soltane und Justin Strahler. Überschattet wurde das Testspiel, von einer Verletzung von Lucas Keysberg. Lucas hatte sich nach einer Knieverletzung gerade wieder herangekämpft.

SV Sodingen

Donnerstag, 13. August 2020, 19 Uhr (Jule-Ludorf-Sportanlage)

Spvgg. Erkenschwick - SV Sodingen 1:3 (1:1)
spvgg erkenschwick 2014sv sodingenSpvgg.: Stauder - Warnat, Heine, Kasak, Pilica, Gökdemir, Kaya, Bouachria, Stöhr, (46. Soltane), Wortmann, Schuwirth /46. Strahler, 46. Klakus, 46. Sarikiz - Trainer: David Sawatzki

  • Tore: 0:1 (36.), 1:1 Arian Phil Schuwirth (45.), 1:2 Dominik Meißner (72.), 1:3 Michel Post (77.)
  • Schiedsrichter: Armin Sieber (Haltern)
  • Besondere Vorkommnisse: Alexander Rothkamm (Sodingen) hält Foulelfmeter von Hakan Gökdemir (Spvgg.) in der 28. Minute.
    Das Spiel wird in der 34. Minute vwegen Unwetter (Gewitter mit Starkregen und Hagel) für 28 Minuten unterbrochen. Die Halbzeitpause entfiel dafür.

Dpilica dzenanie Spvgg. Erkenschwick hat am Donnerstagabend das Testspiel gegen den SV Sodingen mit 1:3 verloren. Die Begegnung auf der Jule-Ludorf-Sportanlage neben dem Stimberg-Stadion hatte wegen Gewitters und Starkregens für längere Zeit unterbrochen werden müssen.

Vor der Unterbrechung, die Schiedsrichter Armin Sieber in der 34. Minute vornehmen musste, als binnen weniger Sekunden Starkregen aufs Kunstrasenfeld prasselte, hatten die Schwarz-Roten die große Chance zur Führung gehabt: Hakan Gökdemir scheiterte aber mit einem Foulelfmeter an Sodingens Keeper Alexander Rothkamn (26.).

Nach der Wiederaufnahme des Spiels fielen dann endlich Tore: Sodingens 0:1 egalisierte noch vor der Pause Arian Phil Schuwirth mit einem sehenswerten Fallrückzieher zum 1:1. Nach der kurzen Pause legte Sodingen das 1:2 und das 1:3 nach. Alle Treffer fielen nach Unachtsamkeiten in der Erkenschwicker Deckung. „Das 0:1 und das 1:2 fielen nach Standards, da müssen wir einfach besser aufpassen“, so Erkenschwick Trainer David Sawatzki. „Und vor dem 1:3 spielen wir einen fatalen Fehlpass. Aber besser jetzt als in der Meisterschaft.“

 BWW Langenbochum

Dienstag, 18. August 2020, 19:15 Uhr (Jule-Ludorf-Sportanlage)

Spvgg. Erkenschwick - BW Westfalia Langenbochum 6:1 (4:1)
spvgg erkenschwick 2014Spvgg.: Amft - Warnat (46. Justin Strahbw langenbochumler), Ovelhey, Tottmann, Kasak, Gökdemir (46. Arian Phil Schuwirth), Kaya, Soltane, Stöhr (69. Timur Umar), Rottmann (46. Pilica), Seklawi - Trainer: David Sawatzki

  • Tore: 0:1 Leroy Stemmer, 1:1 Tom Rottmann (13.), 2:1 Tom Rottmann (16.), 3:1 Skandar Soltane (21), 4:1 Enes Kaya (39.), 5:1 Soltane Soltane (64.), 6:1 Dzenan Pilica (82.)
  • Schiedsrichter: Armin Sieber (Haltern)
  • Zuschauer: 150

jyhad seklawi im zweikampfKnapp 150 Zuschauer verfolgten den 6:1 (4:1)-Erfolg des Westfalenligisten gegen einen gut mitspielenden Landesligisten aus Herten.

Die Hertener legten einen Blitzstart hin, gingen dann aber unter. Keine zwei Minuten waren gespielt, als die Gäste den Führungstreffer erzielten. Leroy Stemmer tauchte plötzlich alleine vor Keeper Philipp Amft auf und schob sicher zum 0:1 ein.

Geschockt war der Westfalenligist vom Stimberg, der zuletzt eine 1:3-Niederlage gegen den SV Sodingen kassierte, aber keineswegs. Nach 13 Minuten startete Nottuln-Neuzugang Christian Warnat einen Tempolauf über die rechte Seite. Seine präzise Flanke fand Tom Rottmann im Zentrum, der sich um die eigene Achse drehte und den Ball unten links zum 1:1 versenkte.

Jetzt hatten die Hausherren ihren Rhythmus gefunden, starteten einen Angriff nach dem nächsten auf das Tor von Langenbochums Schlussmann Max Ronneburg, der übrigens einen Teil seiner Jugendzeit bei den Schwarz-Roten verbrachte. Nur zwei Minuten nach dem Ausgleich war der Schlussmann erneut geschlagen. Wieder Tom Rottmann traf zum 2:1 (15.). Die Hausherren machten weiter Druck. Nach einem Pass in die Tiefe – die Langenbochumer spielten vergeblich auf Abseits – stürmte Leon Stöhr alleine auf Ronnenburg zu, legte quer auf den mitgelaufenen Skandar Soltane, der das 3:1 besorgte (20.). Im Abwehrzentrum war die Mannschaft von Langenbochums Coach Nassir Malyar auch in der Folge nicht gut sortiert. Enes Kaya lupfte den Ball nach einem erneuten Pass durch die Mitte über Keeper Ronneburg zum 4:1-Pausenstand ins Netz (39.).

Dabei verdiente sich der Landesligist aus dem Hertener Norden durchaus Komplimente. Zu keiner Zeit gab sich der Außenseiter auf, versuchte stets auch nach vorne zu spielen. Das klappte nach der Pause etwas besser. Die Tore schossen aber weiter die Gastgeber, die nach den Ausfällen von Warnat und Danny Tottmann in der Defensive aber zum Improvisieren gezwungen waren. „Am Ende musste Skandar Soltane linken Außenverteidiger spielen“, sagt Sawatzki. Der Trainer freute sich noch über das 5:1, das wohl erneut auf das Konto von Soltane ging, dessen Schuss Michael Widera unhaltbar abfälschte, und das 6:1 durch den eingewechselten Dzenan Pilica, der wieder durch die Mitte kam und sicher vollstreckte (81.).

 VfL Bochum U19

Samstag, 22. August 2020, 10 Uhr (Nachwuchszentrum Bochum Rasenplatz)

VfL Bochum U19 - Spvgg. Erkenschwick 2:0 (1:0)
spvgg erkenschwick 2014Svfl bochumpvgg.: Stauder - Warnat (10. Kaya), Heine, Ovelhey, Gökdemir (70. Strahler), Pilica, Bouachria, Klakus (70. Stöhr), Soltane, Wortmann, Schuwirth (75. Rottmann) - Trainer: David Sawatzki

  • Tore: 1:0 Dominik Wasilewski (12.), 2:0 Dominik Wasilewski (66.)
  • Schiedsrichter: Julian Hahn (Wiemelhausen)
  • Zuschauer: 100

Ein bisschen so wie in der Jugend fühlte sich heute der eine oder andere Kicker unserer 1. Mannschaft. Schon um 10 Uhr stand der Test bei der U19 des VfL Bochum auf dem Programm.

Im Nachwuchszentrum unterlag unser Westfalenligateam die Bochumer mit 0:2. Beide VfL Treffer erzielte dabei Dominik Wasilewski.

SG Castrop-Rauxel

Sonntag, 23. August 2020, 15 Uhr (Stadion Castrop-Rauxel)

SG Castrop-Rauxel – Spvgg. Erkenschwick 2:2 (1:1)

sg castropSpspvgg erkenschwick 2014vgg.: Amft – Heine (54. Pilica), Ovelhey, Sarikiz (63. Umar), Gökdemir, Rottmann, Klakus, Stöhr, Strahler, Seklawi (46. Bouachria), Wortmann (46. Kaya) – Trainer: David Sawatzki

  • Tore: 1:0 Stefan Strasser (15.), 1:1 Jyhad Saklawi (44.), 2:1 Tugrul Kurt (77.), 2:2 Dzenan Pilica (83.)
  • Schiedsrichter: Sinan Erk

wortmann finnAm Sonntag war die Spvgg. dann beim Bezirksligisten SG Castrop zu Besuch – zur offiziellen Eröffnung des schicken neuen Kunstrasenplatzes im Stadion an der Bahnhofstraße. Und die „Schwicker“. waren beim 2:2 gute Ehrengäste.
Zweimal ließen sie die Elf von Trainer Tino Westphal in Führung gehen: Stefan Strasser traf per Freistoß (14.) Tugrul Kurt nutzte die Unordnung in der Erkenschwicker Defensive nach einem Eckball (77.). Zweimal glich die Spielvereinigung aus – durch Jhyhad Seklawi (43.) und Dzenan Pilica (83.).

Ansehnlich war das alles nicht: Den Schwarz-Roten fehlten Spannung, spielerische Linie und Abstimmung. Zufrieden konnte Trainer David Sawatzki eigentlich nur damit sein, dass alle seine Kicker noch, einmal Spielzeit bekamen.

Alle Spiele in der Übersicht
 
Nr. Datum   Gegner Spielklasse Ergebnis
01 02.08.2020 sv dorsten hardt SV Dorsten-Hardt (H) Landesliga 1:0 (1:0)
02 07.08.2020 sv wanne SV Wanne 11 (A) Landesliga 6:2 (4:1)
03 09.08.2020 sv horst emscher SV Horst-Emscher (A) Landesliga 3:0 (1:0)
04 13.08.2020 sv sodingen SV Sodingen (H) Westfalenliga 1:3 (1:1)
05 18.08.2020 bw langenbochum BWW Langenbochum (H) Bezirksliga 6:1 (4:1)
06 22.08.2020 vfl bochum VfL Bochum U19 (A) Junioren-Bundesliga 0:2 (0:1)
07 23.08.2020 sg castrop SG Castrop-Rauxel (A) Bezirksliga  2:2 (1:1)
GESAMT: 7 Spiele, 4 Siege, 1 Unentschieden, 2 Niederlagen, 19:9 Tore

 
ESV-Torschützen in den Testspielen
Insgesamt elf Spieler erzielten die 19 Treffer für die Spielvereinigung Erkenschwick:
  • Skandar Soltane, Tom Rottmann (je 3), Soltane 300x300
  • Arian Phil Schuwirth, Dzenan Pilica, Justin Strahler, Jyhad Seklawi (je 2),
  • Behman Sarikiz, Christian Warnat, Enes Kaya, Hakan Gökdemir, Leon Stöhr (je 1).
Zum Seitenanfang