logo Kreispokal

Losfee Susanne Wilke stand bereit, die Umschläge waren vorbereitet und Pokalspielleiter Andreas Mermann hatte die Excel-Tabelle in seinem Laptop eingerichtet. Feuer frei für die Auslosung.
Bei der Auslosung der Partien des Krombacher-Kreispokals war auch Fußball-Kreisvorsitzender mit Hans-Otto Matthey dabei: „Es ist schön, dass diesmal auch zwei Vereinsvertreter gekommen sind.“ Uwe Matecki (SW Röllinghausen) und Muarem Gürbüz (Genclikspor Recklinghausen) verfolgten die öffentliche Auslosung in der Kreis-Geschäftsstelle.

Bevor das Prozedere startete, berichtete Andreas Mermann über die Reaktionen zu der Mitte der Woche angekündigten Verschiebung des Saisonbeginns – analog zum Start der überkreislichen Ligen. „Einige Vereinsvertreter fanden es positiv, dass erst am 29. August gestartet wird, andere sagten, sie kämen ‚rein in die Kartoffeln, raus aus den Kartoffeln‘.“ Andreas Mermann bewertet den späten Saisonstart als „sehr unglücklich. Denn so verschenkt man zwei Wochen.“

„Möglichst früh möglichst viele Spiele durchziehen“

Hans-Otto Matthey vermutet: „Für mich gibt es nur eine einzige Erklärung dafür: Die wollten warten, bis sie wieder vor Zuschauern spielen können.“ Dass das bereits an diesem Wochenende möglich gewesen wäre, hätte bei der Ansetzung niemand ahnen können. Hans-Otto Matthey gab zu bedenken, dass sonst das Wochenende vor dem Saisonbeginn spielfrei sei. Doch Pokalspielleiter Andreas Mermann konterte: „In Sachen Corona weiß niemand, was kommt. Daher wollten wir möglichst früh möglichst viele Spiele durchziehen.“

Andreas Mermann erläuterte, warum es drei „Töpfe“ gebe, aus denen die Lose gezogen wurden. Das liege daran, dass es eine regionale Eingrenzung der Vereine gebe, um lange Fahrtstrecken zu verhindern. Zudem gibt es eine Neuerung: Denn in dieser Pokalrunde gibt es feste Zeitpläne für die Partien. 2020 war das anders, als den Vereinen ein Zeitfenster eingeräumt wurde, innerhalb dessen die Partien ausgespielt werden mussten. Mitunter sei eine Einigung beider Vereine schwierig gewesen.

Mit einem Händchen für Derbys
Bei der Auslosung kristallisierte sich schnell heraus: Losfee Susanne Wilke, die Lebensgefährtin Andreas Mermanns, bewies ein Händchen für Derbys. So lautete gleich die erste Partie in der ersten Runde am 8. August (15 Uhr): Eintracht Waltrop – FC Spvgg. Oberwiese, gefolgt von SuS Concordia Flaesheim gegen den TuS Sythen und der DJK Sportfreunde Datteln gegen Borussia Ahsen.

So werden auch die Kicker der neu gegründeten SG Horneburg 2020 dem ersten Pokalspiel der noch jungen Vereinsgeschichte gegen den SV Hullern entgegenfiebern.

Kültürspor empfängt den TuS Haltern
Die Frage, wer das Heimspiel gegen das klassenhöchste Team des Kreises, den TuS Haltern, bekommt, wurde gleich zu Beginn der Auslosung der zweiten Runde (Sonntag, 15. August, 15 Uhr) beantwortet: Es ist Kültürspor Datteln.

Und auch hier wird es mit Derbys weitergehen: Der Sieger des Spiels Eintracht Waltrop/FC Spvgg. Oberwiese wird es in der zweiten Runde mit Teutonia SuS Waltrop zu tun bekommen. Interessant: Alle drei Mannschaften haben ihre sportliche Heimat am Sportzentrum Nord.

Wird es ein Spiel um Platz drei geben?
Zudem: Die DTSG Herten wird die DJK Spvgg. Herten empfangen, während es SuS Polsum mit dem FC Marl zu tun bekommen wird. Ein Bezirksliga-Duell gibt es zudem zwischen Vestia Disteln und dem VfB Hüls, während die Spvgg. 95/08 die Spvgg. Erkenschwick empfängt. Weiter geht es mit Runde 3 am 22. August, Runde 4 am Donnerstag, 9. September, 18.30 Uhr, Runde fünf am 26. Februar und Runde 6 an Gründonnerstag.

Ob das Spiel um Platz drei am 25. Mai ausgetragen wird, hängt davon ab, ob der Kreis zwei oder drei Vertreter für den Westfalenpokal entsenden wird. Denn der Sieger dieser Partie hätte sich dann auch für die nächste Pokalebene qualifiziert. Sind es aber nur zwei, dann entfällt die Begegnung. Das Endspiel um den Krombacher Kreispokal soll am Donnerstag, 26. Mai, um 15 Uhr ausgetragen werden.

Quelle: Christine Horn / Stimberg-Zeitung

 

DIE AUSLOSUNG ERFOLGTE AM 9. JULI 2021

KreispokalDie überkreislich spielenden Mannschaften, wie die Spvgg. Erkenschwick steigen dabei erst in der zweiten Runde in den Wettbewerb ein. Wie bereits seit der Spielzeit 2019/2020 gibt es im Kreispokal keine Verlängerung mehr.

Pokalspielleiter Andreas Mermann erläuterte, warum es drei „Töpfe“ gebe, aus denen die Lose gezogen wurden. Das liege daran, dass es eine regionale Eingrenzung der Vereine gebe, um lange Fahrtstrecken zu verhindern. Zudem gibt es eine Neuerung: Denn in dieser Pokalrunde gibt es feste Zeitpläne für die Partien. 2020 war das anders, als den Vereinen ein Zeitfenster eingeräumt wurde, innerhalb dessen die Partien ausgespielt werden mussten. Mitunter sei eine Einigung beider Vereine schwierig gewesen.

In Runde eins lagen nur die A-, B- und C-Ligisten im Topf, die auch nach den Gruppen Borken und Recklinghausen getrennt gegeneinander gelost wurden. Diese Trennung wird in der dritten Runde aufgehoben. Schon in Runde zwei kann es zum Beispiel zum Aufeinandertreffen zweier klassenhöheren Vereine kommen. Auf der anderen Seite kann sich mit ein wenig Losglück auch ein klassentiefer Verein nach vorne spielen. Die Finalspiele werden im Übrigen, nicht auf neutralen Platz ausgespielt, sondern der klassentiefere Verein genießt Heimrecht. Bei zwei gleichrangingen entscheidet die Auslosung.

 

logo kreisRETeilnahmeberechtigt am Westfalenpokal 2022/2023 ist in jedem Fall der Kreispokalsieger. Da auch die Meister der überkreislichen Spielklassen wie auch die ersten sechs Mannschaften der Oberliga Westfalen für den Verbandspokal qualifiziert sind, kann der Fall eintreten, dass im Fußballkreis Recklinghausen möglicherweise auch der unterlegene Finalist oder gar der Sieger des Spiels um Platz drei sich noch qualifizieren wird.

Ob das Spiel um Platz drei am 25. Mai ausgetragen wird, hängt davon ab, ob der Kreis zwei oder drei Vertreter für den Westfalenpokal entsenden wird. Denn der Sieger dieser Partie hätte sich dann auch für die nächste Pokalebene qualifiziert. Sind es aber nur zwei, dann entfällt die Begegnung.

 Die klassentiefere Vereine haben immer Heimrecht.
1. Runde: Sonntag, 8. August 2021  15:00 Uhr
 (24 Mannschaften, betroffen nur Erstmannschaften aus den Kreisligen) 
Spiel 01 Eintracht Waltrop - FC Spvgg. Oberwiese
Spiel 02 SuS Cocordia Flaesheim - TuS Sythen
Spiel 03 DJK Spfr. Datteln - Borussia Ahsen
Spiel 04
SC Herten - TSV Marl-Hüls
Spiel 05
SuS Barkenberg - SuS Bertlich
Spiel 06
SC Marl-Hamm - BVH Dorsten
Spiel 07
FC Erkenschwick - SW Röllinghausen
Spiel 08
SV Titania Erkenschwick - FC 96 Recklinghausen
Spiel 09
DJK Germania Lenkerbeck - FC/JS Hillerheide
Spiel 10
Spfr. Nordvelen - TuS Gahlen
Spiel 11
BW Wulfen - TuS Velen
Spiel 12 FC Marbeck - TSV Raesfeld
 
2. Runde: Sonntag, 15. August 2021 15:00 Uhr
(64 Mannschaften) 
Spiel 13 SG Horneburg - SV Hullern
Spiel 14 TuS Henrichenburg - SW Meckinghoven
Spiel 15 Westfalia Vinnum - SV Lippramsdorf
Spiel 16 VfB Waltrop - Sieger Spiel 3
Spiel 17 Kültürspor Datteln - TuS Haltern
Spiel 18 Sieger Spiel 1 - Teutonia SuS Waltrop
Spiel 19 SV Bossendorf - Sieger Spiel 2
Spiel 20 DTSG Herten - DJK Spvgg. Herten
Spiel 21 SuS Polsum - FC Marl
Spiel 22 FC RW Dorsten - Sieger Spiel 5
Spiel 23 SV Vestia Disteln - VfB Hüls
Spiel 24 Sieger Spiel 4 - BW Westfalia Langenbochum
Spiel 25 SV Westerholt - SuS Hervest Dorsten
Spiel 26 SW Lenkerbeck - RW Deuten
Spiel 27 SV Altendorf - F. Istanbul Marl
Spiel 28 Sieger Spiel 6 - Sickingmühler SV
Spiel 29 95/08 Recklinghausen - Spvgg. Erkenschwick
Spiel 30 SV Hochlar - Sieger Spiel 9
Spiel 31 Rot-Weiß Erkenschwick - SG Suderwich
Spiel 32 Preußen Hochlarmark - Sieger Spiel 8
Spiel 33 SSC Recklinghausen - FC Leusberg
Spiel 34 Grün-Weiß Erkenschwick - Sieger Spiel 7
Spiel 35 Rot-Weiß Hillen - Genclikspor Recklinghausen
Spiel 36 Spfr. Stuckenbusch - TuS 05 Sinsen
Spiel 37 RC Borken Hoxfeld - Westfalia Gemen
Spiel 38 SV Illerhusen - Sieger Spiel 12
Spiel 39 VfL Ransdorf - SV Schermbeck
Spiel 40 Sieger Spiel 10 - Viktoria Heiden
Spiel 41 Sieger Spiel 11 - SV Dorsten-Hardt
Spiel 42 Adler Weseke - SC Reken
Spiel 43 Eintracht Erle - EtuS Haltern
Spiel 44 SSV Rhade - SC Borken
 
So lief unser Spiel:
 
So lief die 2. Pokalrunde:
 
3. Runde: Sonntag, 22. August 2021, 15 Uhr
 (32 Mannschaften)
Spiel 45 Sieger Spiel 16 - Sieger Spiel 14
Spiel 46 Sieger Spiel 19 - Sieger Spiel 18
Spiel 47 Sieger Spiel 13 - Sieger Spiel 15
Spiel 48 Sieger Spiel 17 - Sieger Spiel 20
Spiel 49 Sieger Spiel 24 - Sieger Spiel 25
Spiel 50 Sieger Spiel 23 - Sieger Spiel 26
Spiel 51 Sieger Spiel 27 - Sieger Spiel 21
Spiel 52 Sieger Spiel 22 - Sieger Spiel 28
Spiel 53 Sieger Spiel 33 - Sieger Spiel 30
Spiel 54 Sieger Spiel 32 - Sieger Spiel 29
Spiel 55 Sieger Spiel 35 - Sieger Spiel 36
Spiel 56 Sieger Spiel 34 - Sieger Spiel 31
Spiel 57 Sieger Spiel 39 - Sieger Spiel 44
Spiel 58 Sieger Spiel 43 - Sieger Spiel 41
Spiel 59 Sieger Spiel 42 - Sieger Spiel 40
Spiel 60 Sieger Spiel 38 - Sieger Spiel 37
 
So lief unser Spiel:
 
Achtelfinale: Donnerstag, 9. September 2021 18:30 Uhr
 
Spiel 61 Sieger Spiel 49 - Sieger Spiel 46
Spiel 62 Sieger Spiel 48 - Sieger Spiel 56
Spiel 63 Sieger Spiel 58 - Sieger Spiel 52
Spiel 64 Sieger Spiel 53 - Sieger Spiel 55
Spiel 65 Sieger Spiel 54 - Sieger Spiel 57
Spiel 66 Sieger Spiel 50 - Sieger Spiel 47
Spiel 67 Sieger Spiel 59 - Sieger Spiel 60
Spiel 68 Sieger Spiel 51 - Sieger Spiel 45
 
Viertelfinale: Samstag, 26. Februar 2022 14:30 Uhr
Spiel 69 Sieger Spiel 67 - Sieger Spiel 61
Spiel 70 Sieger Spiel 66 - Sieger Spiel 65
Spiel 71 Sieger Spiel 64 - Sieger Spiel 62
Spiel 72 Sieger Spiel 63 - Sieger Spiel 68
 
Halbfinale: 14. April 2022
 
Spiel 73 Sieger Spiel 72 - Sieger Spiel 69
 Spiel 74 Sieger Spiel 71 - Sieger Spiel 70
 
Spiel um Platz 3: (wenn nötig) geplant für Mittwoch, 25. Mai 2022
 
Spiel 75 Verlierer Spiel 74 - Verlierer Spiel 73
 
Finale: Donnerstag 26. Mai 2022 15 Uhr
 
Spiel 76 Sieger Spiel 74 - Sieger Spiel 73
 
ESV-Torschützen im Kreispokal 2021/2022
 

Quellenverzeichnis:

Fussball.de

Stimberg-Zeitung

 

 

 

Zum Seitenanfang