sv roedinghausenBisher traten beide Mannschaften nur im Hinspiel dieser Westfalenligasaison gegeneinander an.

 SPIEL 1: Westfalenliga 5. Spieltag, Sonntag, 4. Oktober 2020, 15 Uhr (Kunstrasenplatz Häcker Wiehenstadion)

Spvgg. biegt ein 0:2 noch um

Der Erkenschwicker Auftritt im Wiehengebirge sorgte bei Trainer David Sawatzki durchaus für gemischte Gefühle. Das 2:2 war schließlich ein Spiel der Sorte: Gut, dass gepunktet wurde - aber dennoch war mehr drin.

SV Rödinghausen II - Spvgg. Erkenschwick 2:2 (2:1)
sv roedinghausenspvgg erkenschwick 2014Spvgg.: Stauder - Bouachria, Ovelhey, Kasak, Tottmann (22. Warnat) - Gökdemir, Klakus, Seklawi, Soltane, Wortmann (90.+2 Heine)- Kaya (30. Schuwirth) - Trainer: David Sawatzki
Tore: 1:0 Arian Berisha (29.), 2:0 Arian Berisha (38.), 2:1 Marcel Klakus (42.), 2:2 Christoph Kasak (63.)
Schiedsrichter: Michael Swiers (Gütersloh)
Gelb-Rote Karte: Andreas Ovelhey (Spvgg. 90.+2) wegen wiederholten Foulspiels
Zuschauer: 120

 
 ESV-Torschützen gegen Rödinghausen II

 Insgesamt zwei Spieler erzielten die 2 Treffer:

1 Tor: Marcel Klakus, Christoph Kasak.cropped Klakus 1

 

.

Zum Seitenanfang